Willkommen auf meiner Seite! Ich freue mich, dass du her gefunden hast. Hier schreibe ich über das Leben, mein Leben, dein Leben, unser alltägliches Leben. Ich greife jedes denkbare Thema auf, was im Leben eine Rolle spielen könnte. Ich möchte euch die Angst vor Veränderung nehmen und euch Dinge zeigen, die jeder einzelne schaffen kann, was den meisten gar nicht bewusst ist.

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.“

– Georg Christoph Lichtenberg

Veränderungen sind gar nichts schlimmes, was ich immer annahm. Jeder Mensch findet sich von Zeit zu Zeit zurecht in seiner Komfortzone, in seinem Lebensstil, wie es ihm beigebracht wurde. Von Mutti und Omi und vom Patenonkel etc. pp. Doch irgendwann erfüllt einen das nicht mehr.

Meine erste kleine Veränderung begann mit meinem Schulwechsel. Meine Eltern waren gar nicht begeistert, was völlig normal ist, sie machten sich Sorgen, was denn an meiner alten Schule nicht stimmte. Ich hatte ihnen zuvor verschwiegen, dass meine Noten immer mehr den Bach hinunter gingen und ich mich auch mit den meisten Lehrern nicht mehr verstanden habe, obwohl ich immer eine gute Schülerin war. Ich sagte ihnen ganz klar und deutlich, dass ich diese Entscheidung getroffen habe und wusste, dass es das beste für mich sein würde, ganz sicher. Sie sollen mir vertrauen.

Heute kann ich sagen, das war eines der guten Veränderungen!

Nach dem Abitur war ich komplett überfordert mit all den Möglichkeiten an Jobs und Studiengängen, die mir offen standen, sodass ich mich einfach nicht für eine Richtung entscheiden konnte. Natürlich erwarteten zu dem Zeitpunkt alle von mir zu studieren, doch ich selbst wusste nicht, was? Also entschied ich, wieder entgegen allen Erwartungen, ein Jahr ins Ausland zu gehen, neue Erfahrungen zu sammeln, über mich hinaus zu wachsen und danach vielleicht endlich zu wissen, was ich später einmal machen möchte. Ich trat ganz alleine meine Reise nach Australien an; meine zweite Veränderung, mit super Ergebnissen muss ich sagen. In dieser Zeit habe ich endlich eine Richtung entdeckt, in die mein Weg einschlagen könnte.

Ich habe so vieles gelernt, Geld und Erfolg ist nicht mal ein drittel so wichtig wie Freiheit und Gelassenheit im Leben. Ich bin um so vieles reifer geworden, mutiger dem Leben entgegen zu treten. Zusätzlich spiele ich mit dem Gedanken mir mein eigenes Imperium aufzubauen und selbstständig zu werden. Ich möchte nicht für einen Boss arbeiten, den ich ja vielleicht gar nicht leiden kann. Ich möchte für mich selbst arbeiten und den Menschen oder Tieren einen Mehrwert bieten, genauso wie mit meinen Blogartikeln.

Hier findet ihr außerdem verschiedene Rezepte, die ich auf dem Weg in mein selbstständiges Leben gelernt und ausprobiert habe, Random Facts, die ich mit euch teile, alltägliche Eindrücke und außerdem viele Kurzgeschichten.

Mein neues Projekt ist momentan mein erster öffentlicher Blogroman, ich freue mich daher sehr auf euren Feedback!

Viel Spaß beim Lesen!

Eure Lucy Lu