Wohnung

Die Freude ist groß, du hast die Zusage für dein Studium in der Tasche, was fehlt noch? Richtig! Die erste eigene Wohnung. Doch das klingt leichter als es wirklich ist, vor allem als Student hat man es besonders schwierig. Ich stehe nun auch vor diesem Schritt und bin schon seit einem Monat auf der Suche nach der richtigen. Bisher keine Zusage bekommen. Es gab viele Momente, an denen ich die Hoffnung verloren hatte, je eine zu finden – was natürlich total schwachsinnig ist, denn irgendwann kommt sie ganz bestimmt.

Die Nachfrage ist in bestimmten Großstädten besonders groß. Eine Wohnungsbesichtigung gleicht heutzutage schon fast einem Bewerbungsgespräch – viele Bewerber und wenig Zeit, den Vermieter oder Makler von sich zu überzeugen. Mit diesen Tipps bekommst du zwar keine Garantie auf eine Wohnungszusage, aber kommst deiner Traumwohnung schon ein paar Schritte näher.

 

So erhöhst du die Chancen deine gewünschte Wohnung bekommen

 

Ziehe dich anständig an, als würdest du zu einem Bewerbungsgespräch gehen. Nicht unbedingt mit Anzug, aber ordentliches Hemd bzw. Blazer und Hose gehören schon dazu. Wirke einfach, als würdest du die Wohnungssuche sehr ernst nehmen und auch bemüht bist, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Erscheine gepflegt und rede höflich. So behält der Vermieter oder Makler dich in Erinnerung.

Komme pünktlich, wenn’s geht sogar etwas früher. Meistens ist der Vermieter oder Makler und viele andere Interessenten auch bereits früher da. Oft beginnt die Besichtigung dann schon vorher und die Interessenten kommen nach und nach. Wenn man unter einer der Ersten ist, dann bleibt man dem Vermieter oder Makler besser im Kopf, nach und nach vergeht ihnen dann die Lust und die nehmen die Interessenten nicht mehr so ernst, denn sie erhielten ja bereits genug Interessenten, die sich daraufhin um diese Wohnung bewerben werden.

Komme vorbereitet. Wenn du bereits mit den meist benötigten Unterlagen auftauchst, erspart das dem Vermieter oder Makler eine Menge Zeit und Aufwand. Vor allem Unterlagen über das eigene Einkommen oder Bürgschaft der Eltern und deren Einkommen, bei Studenten ggf. ein Bafög-Bescheid und ein Werkstudentenjob wäre auch von Vorteil. Das hinterlässt einen besseren Eindruck, als jemand der ohne Infos hereinstürmt.

Frage nach der Umgebung und den Nachbarn. So signalisierst du dem Vermieter oder Makler viel Interesse daran, sich anzupassen. Ärger mit den Nachbarn kommt dem Vermieter nie zugute, zeigst du allerdings Interesse daran, sie scheinbar kennenlernen zu wollen, erleichterst du ihn um eine Sorge.

Versuche in die weite Zukunft zu planen. Wer nur für kurze Zeit eine Bleibe sucht, wird ungern vom Vermieter genommen, da er sich ja in absehbarer Zeit wieder rum einen neuen Mieter müsste. Erweckt zumindest den Eindruck, als wüsstest du ungefähr deinen Weg im Leben. Bewerber, die nicht wissen wo es sie in einem Jahr hin verschlägt, landen da ganz unten auf der Liste.

Erwähne nichts von Haustieren oder Haustierwünsche. Jeder Vermieter möchte, dass seine Wohnung für eine lange Zeit im guten Zustand ist. Das Klischee besteht jedoch trotzdem, dass Haustiere oder auch in manchen Fällen Kinder zur schnellen Abnutzung der Wohnung beitragen. Wenn ihr dann den Mietvertrag unterschrieben habt, könnt ihr Kinder bekommen so viele ihr wollt. Selbst Haustiere dürfen laut dem BGH (Bundesgerichtshof) nicht generell verboten werden. Mehr dazu hier.

Erwähne außerdem nicht, dass du Raucher bist. Denn es könnte auch sein, dass du in der Zeit anfängst zu rauchen. Viele Vermieter denken, dass in der Wohnung dann zu viel geraucht wird und es so zur schnelleren Abnutzung der Wohnung kommt. Es ist dir grundsätzlich nicht verboten das Rauchen anzufangen, jedoch könnte das für viele Vermieter ein Ausfallkriterium sein.

Bewirb dich früh um einen Platz im Studentenwohnheim. Jeder Student hat ein Anrecht auf ein Studentenwohnheim, jedoch ist die Nachfrage viel viel Größer als die Kapazität bietet. Deshalb bewirb dich früh um einen Platz, vor allem wenn du weiter weg wohnst. Diese Studenten haben in vielen Fällen Vorrang!

Halte dich an die Tipps und du wirst sehen, dass deine Wohnung schon nicht mehr weit ist. Ich habe vor kurzem eine Zusage für eine 2-Zimmer Wohnung bekommen! Ich freue mich riesig.